Das war der

FASCHINGSDIENSTAG 2021

in der corona-bedingten Online-Version

Der Fasching 2021 fand online statt – auch wir haben unser traditionelles Verbrennen von „Karl dem Narren“ ins Internet verfrachtet – jede Firewall durchbrochen und virtuell das Feuer entzündet.

Mit entsprechendem Sicherheitsabstand – eine Kuh ersetzte den bereits ausgedienten Babyelefanten – fand das Faschingsverbrennen am Faschingsdienstag ohne Zuseher mit nur 2 Personen in einem privaten Garten statt. Aus Sicherheitsgründen wurde auch der große Karl durch den kleinen Karli ersetzt. Doch auch mit dieser kleineren Ausgabe unserer Faschingspuppe verabschiedeten wir symbolisch den Fasching 2021.

Festgehalten auf Video konnten alle Narrenfreunde das Spektakel auf unserer Website www.eulen.at mitverfolgen.


Video: GUTTMANNcine