Das waren die

E U L E N A B E N D E   2 0 1 6

 

2 Premieren bereits zum Jahresbeginn 2016!

Erstmals in der Geschichte des Vereines spielten wir EULEN an 4 Abenden -

und da sind wir auch bereits bei der 2.Premiere...

Alle 4 Eulenabende waren restlos ausverkauft - und das bereits VOR Silvester!!!

 

Somit präsentierten wir gesamt 710 Besuchern unser buntes Programm - vom Sketch über die traditionelle Büttrede bis hin zu atemberaubenden und auch wahnwitzigen Tanzeinlagen.

 

Bereits zum zweiten Mal fanden die beliebten Eulenabende im Schloss Katzelsdorf statt.

In diesem kurzweiligen Video sehen Sie einen Zusammenschnitt aller dargebotenen Stücke:

Kamera: Michael BRACHER | Schnitt: Christian GUTTMANN

 

DVD-Bestellungen (ca. 3.30 Std. Laufzeit) unter office@guttmanncine.at (€ 10,- / Stk.) möglich!

Ministerpräsident Alfred Kamleitner begrüßte das Publikum und Ewald Reiter führte humorvoll durch den Abend.

Über den hohen Besuch des Landesprinzenpaares aus Bruck a.d. Leitha Lisa-Marie I. & Swen I., sowie des Präsidenten des Bundes Österreichischer Faschingsgilden (BÖF) Adi Mittendorfer erfreuten wir uns sehr.

Zu diesem Zeitpunkt lag jedoch bereits wochenlange Arbeit hinter uns.

Die Vorbereitungen für unsere Eulenabende beginnen im Oktober mit einer Ideensammlung, sowie den anschließenden Proben. Sofort nach den Weihnachtsfeiertagen beginnen wir mit den Aufbauarbeiten im Schloss, um den leeren Saal freundlich und faschingsgerecht zu dekorieren:

Mit einem kurzen Jahresrückblick begrüßte Wolfgang Zach das Publikum unter dem Motto "Wauns goar is"

Einen Gastauftritt hatte heuer die Garde der 1. Berndorfer Faschingsgilde

Elisabeth Bracher verriet uns den geheimen Wunsch einer Frau... wäre ich doch bloß "Meines Mannes Auto"

Der Eulenchor brachte uns die Niederlage der Wiener Neustädter SPÖ unter dem Motto "Rote Nelken" gesanglich näher

Die Seniorentanzgruppe Katzelsdorf zauberte uns die süße Welt der "Lollipops" auf die Bühne.

Fahrschüler Karl Harbich brachte in der "Fahrstunde" den Fahrlehrer Hans Machowetz zur Verzweiflung

Michael Raffeis überzeugte das Publikum mit einer genial live dargebotenen Version vom Radiohit "Ham kummst"

Mit einer großen Anzahl an jungen und neuen Tänzerinnen bot unsere Jugendgarde einen Gardetanz der Extraklasse

Alexius Vogel von der Faschingsgilde Wien-Jedlersdorf riss mit einer perfekt vorgetragenen Büttrede das Publikum mit sich.

Kurz vor der 1. Pause machte sich ein leichter Drang zu einem Gang zum WC bemerkbar,

welches tänzerisch beim "Irish WC Dance" zu den rythmischen Klängen des "Lord of the Dance-Soundtrackes" dargestellt wurde.

© Eulen Faschingsgilde Wiener Neustadt 2020

Aktualisiert am 15. März 2020