© Eulen Faschingsgilde Wiener Neustadt 2020

Aktualisiert am 25 Jänner 2020

Das waren die

EULENABENDE 2018

am 4. + 5. + 6. + 7. Jänner 2018

Die "Stimmungsgabeln" aus Maria Gail besuchten uns aus Kärnten - darunter auch die "kärntner Eule" Daniela Schluga.

Daniela Schluga & Michael Raffeis in einer neuen Version von "Something Stupid".

Michael Raffeis reiste mit uns in die Ferne und präsentierte uns mit Thomas Fessl den "Austropop in der Karibik".

Die Jugendgarde präsentierte uns einen "sackenhaften" Showtanz mit einem Musik-Medley.

Michael Raffeis über die guten alten Zeiten - mit "Wenn ich zurückdenk..."

Karl Harbich & Elisabeth Bracher brillierten als "Karl-Heinz & Elisabeth".

Mit dem Finallied "Es gibt so viel Eulen auf der Welt" verabschiedete sich die Eulen Faschingsgilde.

Beim Ehekarussell zeigten uns Johanna Weissenböck & Johann Machowetz den ganz normalen Wahnsinn einer Ehe.

Isolde Romano erklärte uns amüsant die Taktik ihrer Hungerkur.

Gefolgt von den "Paradise Ladies" - unter der fulminanten Männerballett-Choreografie von Elisabeth Heilinger.

Karl Harbich & Ursula Lang zeigten uns, dass ein Besuch auf der Pferderennbahn nicht immer ganz so einfach ist.

Alfred Kamleitner & Christian Guttmann im "Austrian Employment Center".

Raimund Krizik versuchte als Hausmeister den "Sinn des Lebens" zu finden.

Ewald Reiter, bekannt aus den "2 aus OGRA", führte mit seiner humorvollen Moderation gekonnt durch den Abend.

Die Eulen erfreuten sich über die mehr als 600 Besucher an 4 Abenden im Schloss Katzelsdorf und freuen sich bereits heute auf die nächsten Eulenabende im Jahr 2020!